ÖKOLOGISCHE ASPEKTE BEIM PLANEN UND BAUEN

S.g. Studierende,

Wir möchten Sie auf die interdisziplinäre, interfakultäre und auch interuniversitäre LVA Ökologische Aspekte beim Planen und Bauen aufmerksam machen (LVA-Nummer 200266), welche – basierend auf einem eintägigen Kick-Off (09. März 2020) und einem 2,5-tägigen Intensiv-Workshop (25.- 27.März 2020) – die Möglichkeit bietet mit zahlreichen ExpertInnen aus verschiedenen Bereichen der Ökologie interdisziplinären Teams an typischen Planungsaufgaben zu arbeiten!

Diese LVA ist eine „transferable Skill“, die gemeinsam von Lehrenden der Fakultäten Architektur und Raumplanung und Bauingenieurwesen, sowie mit Institutionen der Universität für Bodenkultur Wien unter Schirmherrschaft der Magistratsabteilung 22 der Stadt Wien (Umweltschutz) abgehalten wird. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass eine solche Intensivlehrveranstaltung für alle Teilnehmenden zu Aha-Erlebnissen, inhaltlicher und perspektiver Bereicherung sowie zu Kompetenzaufbau (interdisziplinäre Kommunikation, Einbeziehung ökologischer Kriterien in frühen Planungsphasen, multikriterielle Weiterentwicklung von Entwurfskonzepten) beitragen kann.

Die Lehrveranstaltung ist für Masterstudierende des Bauingenieurwesens der Architektur (inkl. Building Science) und der Raumplanung konzipiert, die ich hiermit – soferne Sie an den LVA-Terminen (eine Teilnahme macht nur bei voller Anwesenheit Sinn) Zeit haben – einladen möchte, sich für die LVA zu bewerben.

Bewerbungen (Motivationsschreiben) sind bis 28. Februar  an meliha.honic@tuwien.ac.at zu richten.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung,

freundliche Grüße

IBAU-TEAM