Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen für Prüfungen

Uns Studierenden stehen per Gesetz viele Rechte zu, die jedoch nicht allgemein bekannt sind. Aus diesem Grund haben wir hier einige der wichtigsten Passagen aus dem Universitätsgesetz (UG) und der Satzung der TU zusammengefasst. Sie sollen als Nachschlage- und Informationswerk dienen.

Ausschnitt aus der Satzung: Rechtsgrundlagen für Prüfungen und Zeugnisse

Zusammenfassung der aktuellen Rechtsgrundlage für Prüfungen und Zeugnisse

Einsichtnahme zu Prüfungen:
Universitätsgesetz , § 79:

(5) Der oder dem Studierenden ist Einsicht in die Beurteilungsunterlagen und in die Prüfungsprotokolle zu gewähren, wenn sie oder er dies innerhalb von sechs Monaten ab Bekanntgabe der Beurteilung verlangt. Die Beurteilungsunterlagen umfassen auch die bei der betreffenden Prüfung gestellten Prüfungsfragen. Die oder der Studierende ist berechtigt, von diesen Unterlagen Fotokopien anzufertigen. Vom Recht auf das Anfertigen von Fotokopien ausgenommen sind Multiple Choice-Fragen inklusive der jeweiligen Antwort-Items.

Weitere Infos:
vowi.fsinf.at/wiki/FAQ_Prüfungsrecht
Universitätsgesetz
Satzung der TU-Wien
HSG Hochschülerinnen- und Hochschülerschaftsgesetz 2014
Satzung der HTU Wien

Rechtsgrundlagen für Zeugnisse

Wichtigte Punkte der Weisung des Vizerektors für Lehre vom 17.6.06

Ab sofort wird das Datum der Ablegung von Bakkalaureats-, Magister- und Diplomprüfungen nicht mehr mit dem Datum der Ablegung der letzten notwendigen Lehrveranstaltung sondern mit dem Datum der Einreichung aller Zeugnisse am Dekanat definiert. Wer also gegen Ende eines Semesters den Abschnitt abschließt, sollte bei Anspruch auf Beihilfen unverzüglich nach Erhalt des letzten Zeugnisses einreichen.

Auch erinnert sei in diesem Zusammenhang an die Tatsache, das Zeugnisse über LVAs unverzüglich , jedenfalls aber längstens innerhalb der gesetzlich vorgegebenen Frist von vier Wochen nach Erbringung der zu beurteilenden Leistung (§75 Abs. 4 UG 2002) auszustellen sind . Sollte das nicht geschehen, besteht auf euer Recht und meldet uns auch diese Vorfälle!