Praktikum

Bachelorstudium
Eine während des Studiums durchgeführte facheinschlägige Praxis im Umfang von mindestens sieben Wochen kann als freies Wahlfach im Ausmaß von 5 ECTS Punkten anerkannt werden. Falls du in einem Sommer weniger als sieben Wochen gearbeitet hast, kannst du auch zwei Ferialpraktika „stückeln.“

Anrechnung
Ein Antrag auf Anerkennung der Praxistätigkeit ist beim Vorstand eines fachverwandten Instituts einzureichen. Ein Institut gilt als fachverwandt, wenn dein Praktikum überwiegend in den Lehr- und Forschungsbereich dessen fällt (im Zweifel vorher  nachfragen). Den Antrag und weitere Informationen findest du hier.

Dem Antrag beizulegen sind:

  • Eine Bestätigung des Arbeitsgebers: Auf dieser bezeugt dein Arbeitgeber mit Stempel und Unterschrift, dass du in einem bestimmten Zeitraum für ihn tätig warst (auch Zeugnis genannt).
  • Eine Bestätigung der Sozialversicherung (An- und Abmeldung bei der Gebietskrankenkasse)
  • Einen Technischen Bericht: In dieser Zusammenfassung beschreibst du auf 1-2 A4-Seiten deine wesentlichen Tätigkeiten während der Ferialpraxis.

Das entsprechende Institut muss dann diese Praxis bestätigen (was i.d.R. nur Formalsache ist). Die Bestätigung muss dann zusammen mit dem aktuellen Studienblatt im Dekanat eingereicht werden. Dort wird dann ein Zeugnis über die abgeleistete Praxis ausgestellt.

(Letzte Aktualisierung: 08/2017)